Antike Bauwerke, Architektur, Denkmäler, Weltwunder, Naturwunder

Altehrwürdige Gebäude, geschichtsträchtige Plätze und vor allem im Sommer eine wunderschöne Kulisse: Das alles und mehr macht Österreichs Bundeshauptstadt Wien als Ziel einer Reise äußerst attraktiv. Am östlichen Rand des Alpenvorlandes gelegen, kann der Besucher hier die Ausläufer der landschaftlichen Struktur noch bemerken, während er sich dem Wiener Becken durch den berühmten Wienerwald nähert. Wien hat Einiges zu bieten. Als ehemalige Kaiserstadt erlebte es die Aufs und Abs der Donaumonarchie, als östlichste Frontstadt der christlichen Zivilisation wurde es zwei Mal erfolgreich gegen die Osmanen verteidigt und bereitet schon immer und noch heute mit seinem ganz besonderen Schmäh dem Besucher einen warmen Empfang.

Stadt der Musik und Geschichte
Neben den historischen Städten wie der Wiener Hofburg oder dem Schloss Schönbrunn, kann der Tourist die verschiedensten kulturellen Orte besuchen. Architektonisch bietet sich da beispielsweise der Steffl an, wie die Wiener den Stephansdom daheim nennen, welcher sich über die Häuser der Stadt erhebt. Für Musikliebhaber präsentieren sich regelmäßig die Wiener Philharmoniker auf zahlreichen Konzerten – weltberühmte Meister der Musik. Unter dem Dirigat bekannter Konzertführer, kann man in jeder Jahreszeit ihren Klängen von Mozart oder aber auch den Wiener Walzern von Strauß lauschen.

Wiener Melange und Heuriger
Überaus viele Hotels in Wien bieten auch bei schlechterem Wetter die passende Ausgangsbasis für Erkundigungstouren. Nach einem Besuch in einem der zahlreichen Museen der Stadt, kann man im Sacher am Ende der Maria Hilfer Straße eine typische Wiener Kaffeehausatmosphäre erleben und ein Stück original zubereitete Sachertorte genießen. Bei schönem Wetter im Spätsommer bieten die Wiener Außenbezirke ein optimales Ambiente, um sich mit dem traditionellen Heurigen vertraut zu machen. Hat man dabei Glück, kann es passieren, dass während des Mahls ein Zigeuner-Geiger romantische Töne im Garten verbreitet. Wien ist immer eine Reise Wert. Erschrickt man am Anfang vielleicht noch vor dem alleweil raunzenden Ur-Wiener, so merkt man jedoch auch auf den zweiten Blick, dass er einen ganz besonderen Humor hat. Nämlich den speziellen Humor des typischen Wieners.